Weihnachten 2021: Das sind die neuen Maßnahmen

Ab Weihnachten 2021 gelten in Italien neue Maßnahmen.

Das vorweihnachtliche Coronatreffen der italienischen Regierung ist vorbei. Aufgrund steigender Infektionszahlen im Land und der zunehmenden Verbreitung der Omikron-Variante werden die Maßnahmen weiter verschärft. Das betrifft auch bereits das Weihnachtsfest.

Was muss ich an Weihnachten beachten?

Ab Weihnachten und bis zum 31. Januar 2022 gilt an ALLEN öffentlichen Orten in Italien die Maskenpflicht. Das ist unabhängig von der Farbeinstufung der Regionen. Bedeutet: Auch in weißen Regionen muss im Freien die Maske getragen werden!

Reicht eine medizinische Maske aus?

Während im Freien medizinische Masken oder auch Stoffmasken ausreichend sind, müssen in anderen Bereichen nun zwingend FFP2-Masken getragen werden. In Kinos, Theatern und auch bei Sportveranstaltungen sind nur noch FFP2-Masken erlaubt. Das ist ebenfalls für sämtliche öffentliche Verkehrsmittel vorgesehen – U-Bahnen, Straßenbahnen und städtischer Busverkehr eingeschlossen.

Wie wird Silvester 2021 in Italien?

Wer auf ein großes Silvesterfest hofft, wird wohl enttäuscht werden. Ebenfalls bis zum 31. Januar 2022 sind Feste, bei denen es zu Menschenansammlungen kommt, aufgrund des Infektionsgeschehens untersagt. Diskotheken, Tanzsäle und ähnliche Lokalitäten, in denen Feste, Veranstaltungen, Konzerte mit Publikum stattfinden sollen, werden geschlossen. Das bereits ab Weihnachten.

Welche weiteren Corona-Maßnahmen sind in Italien geplant?

Eine weitere wichtige Änderung des “Weihnachtsdekretes”: Ab dem 1. Februar 2022 wird die Dauer des “Green Passes” weiter reduziert. Statt der bislang neun Monate ist er dann nur noch sechs Monate lang gültig. Wer nach sechs Monaten noch keine Booster-Impfung hat, verliert seinen “Green Pass” und damit die Zugangsmöglichkeit zu vielen Veranstaltungen und Aktivitäten.



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Die Arbeit daran erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstützen? Das kannst Du über einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Coronavirus in Italien | Facebook”, das Teilen von Artikeln sowie über virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen Unterstützer!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*