KEIN Streik am Hafen von Livorno

Der Streik am Hafen von Livorno ist ausgesetzt.

Ja, irgendwie ist KEIN Streik auch keine Meldung wert. Da sich viele (Sardinien-)Urlauber aber Sorgen machen, ob Ihr Urlaub durch den zuvor angekündigten, zehntägigen Streik am Hafen von Livorno beeinträchtig ist oder gar überhaupt nicht stattfinden kann, hier die Entwarnung: Der Streik ist abgeblasen.

Wie sicher ist es, dass der Streik NICHT stattfindet?

Die Gewerkschaften Filt Cgil, Fit Cisl und Uiltrasporti haben dazu ein gemeinsames Schreiben unterzeichnet. Die Entscheidung, jetzt doch nicht zu streiken, sei zwar sehr schmerzhaft, aber wesentliche Grundvoraussetzung für die Verhandlung zwischen den Parteien. Bedeutet: Über die Forderungen der Gewerkschaften wird weiter verhandelt – allerdings wird es keine Arbeitsniederlegung am Hafen von Livorno geben. Der Streik ist damit offiziell AUSGESETZT.

Warum sollte am Hafen von Livorno gestreikt werden?

Die Forderungen der Gewerkschaften drehen sich um drei Themenbereiche, die für die Hafenarbeiter von Bedeutung sind:

  • Gesundheit
  • Arbeitssicherheit
  • Löhne

Verlangt werden konkrete Zusagen und eindeutige Garantien.

Wann genau sollte in Livorno gestreikt werden?

Vorgesehen war der Streik für den Zeitraum vom 12. bis zum 22. September 2022. Eine jeweils zweistündige Arbeitsniederlegung war bis zum 20. September 2022 geplant, danach sollte über je 24 Stunden gestreikt werden.

Bereits am 13. September um 12 Uhr haben die Hafenarbeiter nach einer Versammlung ihre Arbeit wieder aufgenommen. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist aktuell nicht zu rechnen.



“Ciao aus Italien” ist eine privat betriebene Seite, auf der Ihr Themen rund um Italien findet. Schwerpunkt waren bislang die Coronamaßnahmen. Da es aktuell nur noch wenige Einschränkungen gibt, werden die Themenbereiche hier laufend erweitert. Weitere Informationen finet Ihr auch über die Facebookseite Ciao aus Italien | Facebook. Die Arbeit an dieser Seite erfolgt unentgeltlich. Deshalb freue ich mich jederzeit über Schokoladen-Spenden, aber auch über einen guten Umgangston und das Teilen von Artikeln über Facebook.

Nadineja
Über Nadineja 190 Artikel
Ciao aus Italien - ich bin Nadine: Als ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und Geprüfte Übersetzerin für Italienisch bin ich aktuell als freie Journalistin unterwegs. Diese Seite betreibe ich privat. Das Thema: Italien, die derzeitigen Corona-Maßnahmen und alles rings um Land & Leute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*