Maskenpflicht in Italien: Wo sind Masken noch erforderlich?

Ab dem 1. Oktober 2022 gibt es Neuregelungen für die Maskenpflicht in Italien.

Das Dekret, das Masken in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Italien sowie in allen Bereichen des Gesundheitswesens vorgeschrieben hat, ist zum 30. September 2022 ausgelaufen. Ab dem 1. Oktober 2022 gelten für öffentliche Verkehrsmittel sowie Krankenhäuser andere Regelungen.

Sind Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln erforderlich?

Die Maskenpflicht für öffentliche Verkehrsmittel ist in Italien ab dem 1. Oktober 2022 aufgehoben. Zwar gilt nach wie vor die Empfehlung, sich selbst und andere durch Masken zu schützen, doch auch Personen mit Erkältungssymptomen sind trotz wieder steigender Infektionszahlen von der Maskenpflicht befreit.

Brauche ich als Besucher im Krankenhaus eine Maske?

Selbst in Krankenhäusern sind Masken – nach aktuellem Stand – nur noch bis Monatsende erforderlich. Ein entsprechendes Dekret hat Gesundheitsminister Speranza in letzter Minute unterzeichnet. Aber Achtung: Wer als Besucher oder Begleitung mit ins Krankenhaus möchte, benötigt hier bis Ende des Jahres noch den Green Pass. Das bedeutet:

  • ein Nachweis über eine vollständige Impfung – dabei darf die Zweitimpfung (Erstimpfung beim Impfstoff Johnson & Johnson) nicht länger als ein halbes Jahr zurückliegen. Wer bereits geboostert ist, verfügt über einen unbegrenzt gültigen Super Green Pass
  • ein Nachweis über die Genesung (diese darf nicht länger als ein halbes Jahr zurückliegen
  • ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf

In anderen Bereichen des Gesundheitswesens oder aber in der Apotheke entfällt die Maskenpflicht zum Monatsende. Möglicherweise findet Ihr aber Hinweise an Eingangstüren, die aufgrund ihres Hausrechts genau an diese noch appellieren und darauf setzen, dass weiterhin Masken verwendet werden.

Maskenpflicht in privaten Unternehmen

Hiervon werden die wenigsten von Euch betroffen sein, aber in privaten Unternehmen wird vielfach noch das Verwenden von Masken verlangt. Ein entsprechendes Dekret gilt in diesen Bereichen bis zum 31. Oktober 2022.

Bedeutet das das generelle Ende der Maskenpflicht in Italien?

Italien befindet sich bis zum 31. Dezember 2022 – aus allerdings anderen Gründen – im Notstand. Das bedeutet jedoch auch für Corona-Maßnahmen, dass jederzeit und relativ unbürokratisch neue Dekrete verabschiedet werden können. Sollte es die Infektionslage verlangen, kann somit auch zur Maskenpflicht zurückgekehrt werden. Dass selbst in öffentlichen Verkehrsmitteln bei hohen Infektionszahlen (trotz des stark zurückgehenden Testverhaltens sind in Italien aktuell nahezu eine halbe Million Menschen infiziert) auf die Maskenpflicht verzichtet wird, lässt zumindest derzeit (Stand 1. Oktober 2022) kein unmittelbares neues Dekret vermuten.



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Ich selbst bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und Geprüfte Übersetzerin für Italienisch. Mehr zu mir könnt Ihr hier nachlesen: “Ciao aus Italien”: Wer betreibt eigentlich die Seite? Die Arbeit an dieser Seite erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstützen? Das kannst Du über einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Ciao aus Italien | Facebook”, das Teilen von Artikeln sowie über virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Damit könnt Ihr die Finanzierung dieser Seite weiter sichern. Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen Unterstützer!

Nadineja
Über Nadineja 190 Artikel
Ciao aus Italien - ich bin Nadine: Als ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und Geprüfte Übersetzerin für Italienisch bin ich aktuell als freie Journalistin unterwegs. Diese Seite betreibe ich privat. Das Thema: Italien, die derzeitigen Corona-Maßnahmen und alles rings um Land & Leute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*