Coronavirus in Italien,  Travel

Coronavirus: Wo finde ich die Zahlen für meinen Urlaubsort?

Gerade jetzt zur Urlaubszeit interessieren sich viel dafür, wie die epidemiologische Lage an ihrem Urlaubsort aussieht. Gibt es da viele Fälle, wie ist die Inzidenz? Kann ich dort gefahrenlos Urlaub machen?

Gibt es überhaupt noch ein Ansteckungsrisiko?

Ein Ansteckungsrisiko in Italien ist immer noch gegeben – auch wenn Italien aus Sicht des RKI kein Risikogebiet mehr ist. Doch rund 200.000 aktive Fälle (Stand 5. Juni 2021) sprechen für sich. Die Zahlen sind damit immer noch weitaus höher als im vergangenen Jahr zur Urlaubssaison.

Wo finde ich konkrete Zahlen?

Einen monatlichen Überblick über die tagesaktuellen Zahlen gibt es immer auf dieser Seite (siehe dazu auch: https://ciao-aus-italien.de/2021/06/02/juni-2021-todesfaelle-neuinfektionen-aktive-faelle/) – allerdings sind dort nur Zahlen für Gesamtitalien genannt.

Wer konkretere Zahlen für einzelne Regionen haben will, kann diese über die Seite des italienischen Gesundheitsministeriums abrufen – und zwar über diesen Link: https://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/homeNuovoCoronavirus.jsp

“Bollettino” und Dashboard

Wenn Ihr auf der Übersichtsseite zum Coronavirus etwas weiter nach unten scrollt, findet Ihr unter anderem diese beiden großen Buttons – das “Bollettino quotidiano” und das Dashboard. Doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Ruft Ihr das “Bollettino” auf, bekommt Ihr eine der Übersichten, die ich ab und an auch auf Facebook poste. Ablesen könnt Ihr daran die Zahlen für die jeweiligen Regionen. Ihr findet die neuen Coronafälle ebenso wie die hinzugekommenen Todesfälle, die Zahl der Intensivpatienten, der weiteren Patienten, aber auch die Zahlen zu getesteten Fällen und Abstrichen (aufgeschlüsselt nach PCR- und Antigen-Schnelltests). Über die regionale Ebene geht es hier jedoch nicht hinaus.

Zahlen zu den Provinzen per Dashboard

Anders sieht das beim Dashboard aus. Ganz rechts (mittig) in Eurer Desktop-Ansicht findet Ihr einen weiteren Überblick über die Regionen (rechts von der Landkarte). Genannt werden hier drei Zahlen (die Anzahl der Gesamtfälle – das sind alle Fälle, die seit Beginn der Epidemie in dieser Region bekannt geworden sind), dann in Orange die Zahl der aktiven Fälle (also die Anzahl der Personen, die aktuell infiziert sind) und den Anstieg der Fallzahlen (in Weiß). Um auf eine kleinteiligere Ebene zu kommen, klingt Ihr unten die “Province” an.

Provinzen sind verwaltungstechnisch in etwa mit Kreisen in Deutschland gleichzusetzen. Ruft Ihr die Zahlen zu den Provinzen ab, könnt Ihr diese per Drop-Down-Menü aufrufen. Genannt werden hier dann noch Zahlen zur Gesamtzahl der bisherigen Fälle (totale in Rot) sowie zum Anstieg der Fallzahlen (in Weiß).

Situation in der Provinz Verona

Nehmen wir als Beispiel einmal die Provinz Verona, so können wir daran also ablesen, dass es dort bislang 81.390 Fälle gegeben hat. Laut Eurostat hatte diese Provinz im Jahr 2019 insgesamt 926.497 Einwohner. Nahezu jeder zehnte in dieser Provinz ist somit seit Beginn der Pandemie an Covid-19 erkrankt. In der Zeit vom 3. Juni 2021 auf den 4. Juni 2021 sind 15 Fälle hinzugekommen.

Ab diesem Punkt wird es gar nicht mehr so einfach, noch kleinteiligere Zahlen zu bekommen. Zur Provinz Verona gehören 98 verschiedene Städte und Gemeinden. Darunter etwa Lazise, Peschiera del Garda oder auch Torri del Benaco. Wo genau die 15 neuen Fälle aufgetreten sind, ist somit zunächst unklar. Die 15 Fälle können theoretisch alle in Peschiera del Garda aufgetreten sein oder aber verteilt auf die kleinsten Ortschaften der Provinz.

Hier wechseln wir auf eine andere Seite, rufen eine weitere Statistik zu dieser Provinz auf: Le statistiche del coronavirus nella provincia Verona (statistichecoronavirus.it)

Anhand dieser können wir den Verlauf der Neuinfektionen ablesen. Ergebnis: Die Situation entspannt sich im Vergleich zum Vormonat immer mehr.

Die lange Suche nach kleinteiligen Zahlen

Wer (egal für welche Provinz) kleinteiligere Zahlen sucht, gibt die Suchbegriffe “comune per comune”, die Provinz sowie das Stichwort “Coronavirus” bei der Google-Suche ein. Dann jedoch auf den Reiter “News” klicken, um die aktuellsten Zahlen zu erhalten und nicht etwa bei einem Bericht von Oktober 2020 zu landen. Komplette Übersichten zu einzelnen Gemeinden werden in Italien nicht täglich veröffentlicht und sind meist schwer zu finden. Hier müssen wir uns oft ein bisschen auf die Informationen verlassen, die den ortsansässigen Zeitungen zur Verfügung gestellt worden sind (manchmal lassen sich die Zahlen auch über die Homepage der jeweiligen Gemeinde finden).

Hier etwa ein Bericht, in der einige Zahlen der Provinz genannt sind: L’area del Garda-Baldo sta per diventare Covid free | L’Arena (larena.it). Die gute Nachricht (Stand 2. Juni 2021). Das Gebiet Garda-Baldo tendiert angeblich dazu, bald covidfrei zu sein. Aktive Fälle demnach in Torri del Benaco drei, in Lazise 14 und in Peschiera 19.

Weitere Infoquellen

Weitere Infoquellen sind tatsächlich oft die Facebook-Seiten der einzelnen Bürgermeister. Meist heißen die “Il Sindaco di [Ortsname] informa”. Engagierte Bürgermeister informieren zumindest hier immer mal wieder über die Situation vor Ort (auch gab es dort häufig dann Bekanntmachungen etwa zur Verschärfung von Corona-Maßnahmen).

Sehr gut und transparent aufbereitet haben zum Beispiel die Marken die Corona-Situation einzelner Städte und Gemeinden (so eine Übersicht lässt sich leider nicht so einfach bei jeder Region finden).

Hier könnt Ihr per Drop-Down-Menü jeweils die Provinz und den Ort auswählen und erhaltet dann genaue Angaben dazu, wie viele Personen sich aktuell in Quarantäne oder Isolation befinden und wie viele davon positiv sind. Osimo habe ich als Beispiel genommen, weil wir hier wohnen. Osimo hat rund 35.000 Einwohner. Somit ist hier aktuell etwas mehr als jeder 1000. infiziert (plus Dunkelziffer natürlich).

Ihr merkt schon, um konkrete Zahlen zu einzelnen Orten zu finden, muss man wirklich sehr lange suchen. 😉


Ihr wollt die Arbeit an dieser Seite unterstützen? Dann schickt gerne etwas virtuelle Schokolade! 😉 Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle bisherigen Unterstützer… ❤️

Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Die Arbeit daran erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Für weitere Infos folge gerne der Facebookseite “Coronavirus in Italien | Facebook”!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.