Coronavirus in Italien

Auswirkungen der FIFA EURO 2020 in Italien

Ein paar Tage nach dem Endspiel zeigen sich erste Auswirkungen der FIFA EURO 2020 in Italien. Dieser Text wird – sofern es weitere entsprechende Meldungen gibt – in den kommenden Tagen weiter ergänzt.

Freitag, 16. Juli 2021

Gemeinsames Viewing in einem römischen Pub mit Folgen: Im “Clifton”, das im Stadtteil Monteverde (Via del Casaletto) in Rom liegt, ist ein neuer Infektionsherd entstanden. 91 Fälle wurden bereits im Bereich der ASL Roma 3 bestätigt. Altersgruppe: 14 bis 60 Jahre. Ein Großteil der betroffenen Personen sind männlich und in der Altersgruppe unter 25 Jahren. Die Stadt Rom rechnet mit weiter steigenden Fallzahlen. Kontaktpersonen der Infizierten warten noch auf die Ergebnisse ihrer Abstriche.

Weitere Infektionsherd in Ostia: Bereits 16 bestätigte Fälle nach einem gemeinsamen Viewing in einer Bar in Ostia.


Spannende Urlaubslektüre gesucht? Dann steigt mit Dina in ihren Wagen. “Eskalation” ist bereits vorbestellbar bei Eurem Buchhändler vor Ort, Amazon, Thalia, Weltbild und anderen Portalen! Per Klick direkt zu Amazon.

Dienstag, 13. Juli 2021

Ärzte schlagen Alarm. Der Präsident der römischen Ärztekammer, Antonio Magi, wird von der Nachrichtenagentur “Dire” interviewt: “Wegen der Feierlichkeiten werden wir uns in einigen Tagen mit vielen Infektionsherden auseinandersetzen müssen.” Er bezieht sich mit dieser Aussage auf das Feiern des Erfolges der “Squadra Azzurra” in den Straßen der Hauptstadt.

Es fehle Zivilverantwortung. Es gebe weiterhin die Vorschrift, dass Masken dann getragen werden müssten, wenn es zu Menschenansammlungen käme. “Sicher wird es einen Anstieg der Infektionszahlen geben. Das ist sehr wahrscheinlich. Nein, sogar sicher.”

Sonntag, 11. Juli 2021

Italien ist Europameister! Auf den italienischen Straßen wird bis spät in die Nacht an vielen Orten gefeiert…



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Die Arbeit daran erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstützen? Das kannst Du über einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Coronavirus in Italien | Facebook”, das Teilen von Artikeln sowie über virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen Unterstützer!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.