Sommer 2022: Strandbesuch nur mit Super Green Pass

Super Green Pass am Strand? Nur ein Aprilscherz! :)

Unerwartete Entscheidung am Freitagvormittag (1. April 2022). Aufgrund aktuell mehr als 1,2 Millionen Infizierter in Italien und des Wegfalls der Quarantäne für Kontaktpersonen (mehr dazu hier: Italien: KEINE Quarantäne mehr für Kontaktpersonen) soll der Strandbesuch vor allem für noch ungeimpfte Kinder in diesem Jahr sicherer werden. Dazu Gesundheitsminister Roberto Speranza gegenüber italienischen Medien: “Gerade die Kinder haben in dieser Pandemie besonders gelitten und sollen diesen Sommer frei von Einschränkungen genießen können.”

Wann ist der Super Green Pass erforderlich?

Während aktuell (und somit auch in den Osterferien) die Strände frei zugänglich sind, soll sich das ab dem 4. Juni 2022 mit Beginn der italienischen Sommerferien ändern. Bis zum Ende der italienischen Schulferien (je nach Region zwischen Anfang und Mitte September 2022) soll von dieser Entscheidung nicht abgerückt werden. Die Super Green Pässe werden auch an freien Stränden so wie bislang kontrolliert. Es drohen empfindliche Strafen für Personen ohne Nachweis: Wie wird der Super Green Pass kontrolliert?

Was gilt für Kinder? Benötigen die auch einen Super Green Pass?

Kinder unter zwölf Jahren sind von den Maßnahmen ausgenommen und benötigen für den Strandbesuch KEINEN Nachweis. Kinder ab zwölf Jahren fallen an Stränden unter die 2G-Nachweispflicht und müssen entweder geimpft oder genesen sein. “Aufgrund der hohen Infektionszahlen”, so Speranza, “ist davon auszugehen, dass bis zum Sommer viele Kinder zumindest einen Nachweis über eine Genesung haben werden.” Der Vorteil: Genesungsnachweise sind sechs Monate lang gültig. Wer sich jetzt infiziert, hat den kompletten Sommer über Zugang zum Strand.

Brauche ich einen Super Green Pass für Sardinien und Sizilien?

Ungeimpfte Urlauber, die Sardinien und Sizilien ansteuern, müssen sich mit dem Inselinneren zufriedengeben. Davon zeigen sich immerhin die Tourismusbehörden beider Inseln begeistert. In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären sie:

“Die Super Green Pass-Pflicht an Stränden ist auch eine Chance für Sardinien und Sizilien. Die Situation an den sonst im Sommer überfüllten Stränden wird entspannt und ungeimpfte Urlauber haben die Möglichkeit, die Schönheiten des Inselinneren zu entdecken. Wir freuen uns darauf, Sardinien und Sizilien noch attraktiver zu machen.”

Comunicato Stampa delle regioni Sardegna e Sicilia

Hinweis: Seit heute reicht übrigens ein 3G-Nachweis, um etwa die Fähre nach Sardinien zu nehmen. Weitere Infos findet Ihr hier: Green Pass im April 2022: Wo gilt in Italien noch 3G?

Ich habe ein Hotel am Strand gebucht – was nun?

Hotels in Italien unterliegen nicht mehr der Nachweispflicht. Das gilt auch für andere Beherbergungsbetriebe: Italien: Hotels öffnen wieder für Ungeimpfte. Wer ein Hotel mit eigenem Strandzugang gebucht hat, darf dort auch seine Ferien verbringen. Die Strandzugänge werden allerdings kontrolliert. Auch für Hotelgäste, die keinen Super Green Pass haben, ist ein Strandbesuch in den Sommermonaten damit NICHT möglich!

Gilt das für ganz Italien?

Die Farbeinteilung der Regionen ist zu Ende März abgeschafft worden. Alle Maßnahmen gelten für ganz Italien. Damit soll an allen Stränden des Landes kontrolliert werden. Während die Tourismusbehörden einiger Regionen darin eine Chance sehen, das Landesinnere zu promoten, haben die Toskana, Venetien und die Emilia-Romagna bereits angekündigt, rechtliche Mittel voll auszuschöpfen.

Die Lombardei (mit besonders hoher Impfquote) zeigt sich hingegen erfreut, ihre Strände nur noch Personen mit Super Green Pass zugänglich zu machen.

Lombardei prüft Ausweitung der 2G-Pflicht auf den Gardasee

Dazu Attilio Fontana als Präsident der Region Lombardei: “Der Großteil unserer Bevölkerung ist geimpft. Den Strand nur für Personen mit Super Green Pass zugänglich zu machen, kommt zwar unerwartet, aber wir sehen das auch als Chance, die Impfquote noch weiter zu erhöhen. Aktuell überprüfen wir eine Ausweitung der 2G-Pflicht auch auf die Strände des im Sommer hoffnungslos überfüllten Gardasees. Mit der Einführung des Super Green Passes für die Strandbäder am Gardasee hoffen wir, Geimpften und Genesenen im Sommer einen entspannten Urlaub bieten zu können.”

Basilikata vom Super Green Pass ausgenommen

Einzig für die Basilikata soll die Super Green Pass-Pflicht am Strand nicht gelten. Da die Basilikata im Tourismus im Vergleich zu anderen Regionen nur eine untergeordnete Rolle spiele, sind auch Personen ohne Nachweis jederzeit am Strand willkommen. Zusätzliche Corona-Testzelte sollen aufgestellt werden. Die großen Reiseveranstalter sind verpflichtet, für Italien gebuchte Hotelaufenthalte ohne Zusatzkosten umzuwandeln. Sollten jedoch etwa nicht alle Sardinien-Urlauber in die Basilikata gebracht werden können, werden Reisevouchers ausgehändigt. Die sollen mindestens drei Jahre lang gültig sein.

Update vom 2. April 2022

Update aus der Nacht: Nach langen und zähen Verhandlungen der Regionen konnten sich vor allem Umbrien, das Aostatal, San Marino sowie die Autonomen Provinzen Trient und Bozen durchsetzen: Sie wollen ihre Strände unabhängig vom Impfstatus ALLEN Touristen zur Verfügung stellen. Die Entscheidung, die italienischen Strände ab dem 4. Juni 2022 nur mit Super Green Pass zugänglich zu machen, gilt damit mit Wirkung vom 2. April 2022 als gekippt.Bedauern über die Entscheidung zeigt vor allem die Basilikata, die dadurch einen Aufschwung für den eigenen Tourismus erwartete. Sardinien stellt sich erneut auf übervolle Strände ein…



Schön, dass Du diese Seite gefunden hast! Die Seite wird von mir, Nadine, betrieben. Ich bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und seit Jahren als freiberufliche Journalistin, Auslandskorrespondentin und Autorin (unter dem Pseudonym Nora Benrath) unterwegs. Ich lebe nicht nur in Italien, sondern spreche auch fließend Italienisch (meine Übersetzerprüfung vor der IHK Düsseldorf habe ich bereits 2009 erfolgreich abgelegt). Mit dieser Seite versuche ich, Euch einen Überblick über die in Italien geltenden Corona-Maßnahmen zu verschaffen. Gar nicht so einfach, da immer durchzublicken. Diese Seite hier betreibe ich jedoch in meiner Freizeit (deshalb können Antworten auch mal länger dauern). Wenn Ihr die Arbeit an dieser Seite unterstützen und bei der Finanzierung helfen wollt, könnt Ihr mir gerne Schokolade schicken (meine Schwäche!). Ich freue mich aber auch immer über nette Worte und einen guten Umgangstonsowohl hier als auch auf der FB-Seite “Coronavirus in Italien”. Auf Instagram findet Ihr mich unter “its_only_me_in_italy” oder aber “norabenrath”.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*