Aktuelles

Lufthansa-Streik: Tausende Urlauber betroffen

Mitten in der Hauptreisezeit hat die Gewerkschaft ver.di das Bodenpersonal der Lufthansa in Deutschland zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Mehr als tausend Flüge müssen deswegen annulliert werden. von den Annullierungen sind 134.000 Passagiere betroffen. Insbesondere an den Drehkreuzen in München und Frankfurt wurde nahezu das gesamte Flugprogramm gestrichen.

Von wann bis wann dauert der Streik?

Offizieller Streikbeginn ist in der Nacht zu Mittwoch (27. Juli 2022) um 3.45 Uhr.

Das Streikende ist für Donnerstagmorgen (28. Juli 2022) um 6 Uhr vorgesehen. Erste Auswirkungen und Flugstreichungen gibt es jedoch bereits am Dienstag (26. Juli 2022).

Ist mein Flug vom Streik betroffen?

Die Lufthansa informiert Passagiere über die bei der Buchung hinterlegten Kontaktdaten über Flugstreichungen. Zusätzlich sollten Passagiere sich jedoch auf der Lufthansa-Seite darüber informieren, ob der eigene Flug (dafür die Flugnummer bereithalten!) von den Annullierungen betroffen ist. Möglich sind auch teils erhebliche Verspätungen.

Hat der Streik Auswirkungen auf Flüge von Italien aus?

Beim Einchecken in Italien wird es voraussichtlich keine Probleme geben, da das Bodenpersonal in Italien NICHT streikt. Allerdings sollten gerade Passagiere, die über die Drehkreuze Frankfurt und München zurück in die Heimat fliegen, schon vor Abflug aus Italien kontrollieren, ob der Weiterflug gefährdet ist. Passagiere, die im Streikzeitraum insbesondere über die Drehkreuze fliegen, müssen damit rechnen, dass sie unter Umständen über Stunden in Frankfurt oder München stranden.

Sind auch Eurowings-Flüge betroffen?

Eurowings-Flüge sollen nach Angaben der Lufthansa nicht betroffen sein.

Wie komme ich wieder nach Hause oder nach Italien?

Die Lufthansa wird – sofern die Kontaktdaten vorhanden sind – Umbuchungsvorschläge unterbreiten oder Alternativen vorschlagen. Haltet dazu Eure Postfächer im Blick! Genaueres zum Vorgehen und Euren Möglichkeiten erfahrt Ihr auf der Seite der Lufthansa: https://www.lufthansa.com/de/de/fluginformationen



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Ich selbst bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und Geprüfte Übersetzerin für Italienisch. Mehr zu mir könnt Ihr hier nachlesen: “Ciao aus Italien”: Wer betreibt eigentlich die Seite? Die Arbeit an dieser Seite erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstützen? Das kannst Du über einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Ciao aus Italien | Facebook”, das Teilen von Artikeln sowie über virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Damit könnt Ihr die Finanzierung dieser Seite weiter sichern. Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen Unterstützer!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.