Coronavirus in Italien

Italien: Keine Masken mehr im Außenbereich

Die Entscheidung ist in der Nacht gefallen: Die Maskenpflicht in Italien wird gekippt. Das teilte nun Gesundheitsminister Roberto Speranza mit. Die Entscheidung betrifft die Maskenpflicht im Außenbereich und ausschließlich weiße Zonen. Nachdem bereits Südtirol die Maskenpflicht im Außenbereich abgeschafft hat, zieht nun auch der Rest Italiens nach.

Ist das das komplette Aus der Maskenpflicht?

Das bedeutet jedoch nicht, dass für Italien gar keine Masken mehr erforderlich sind. Masken müssen auch in weißen Zonen weiterhin – auch im Außenbereich – mitgeführt werden. Das gilt bereits für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren. Kann im Außenbereich der nach wie vor geltende Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden, müssen die Masken aufgesetzt werden. Das ist vor allem bei Menschenansammlungen der Fall.

Beim Spazierengehen oder Flanieren durch die Stadt sind die Masken somit – bei Einhaltung des Mindestabstandes – nicht mehr erforderlich.

Ab wann gilt das Ende der Maskenpflicht?

Die Maskenpflicht fällt jedoch nicht sofort, sondern erst ab Montag, 28. Juni 2021. Als Begründungen dafür sind sowohl die fortlaufende Impfkampagne (es sollen in der Zwischenzeit noch so viele weitere Personen wie möglich immunisiert werden) sowie auch die Hoffnung genannt worden, dass die Inzidenzen weiter sinken und in einer Woche vielleicht alle Regionen weiß eingestuft werden (Hier die aktuelle Einteilung der Risikozonen: https://ciao-aus-italien.de/2021/05/19/aktuelle-einteilung-der-risikozonen/).

Diese Arten von Masken erfüllen übrigens die für Italien geltenden Anforderungen: https://ciao-aus-italien.de/2021/05/24/auf-masken-keine-lust-euer-recht-auf-erholung/



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Die Arbeit daran erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstützen? Das kannst Du über einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Coronavirus in Italien | Facebook” (per Klick zur Facebookseite), das Teilen von Artikeln sowie über virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen Unterstützer!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.