1 Million Schritte durch Italien: Das war Woche 1

Das Projekt “1 Million Schritte in 100 Tagen” lĂ€uft – und damit auch ich! 🙂 Hier findet Ihr eine wöchentliche Zusammenfassung zu Fortschritten und gelaufenen Schritten. Mehr zum Projekt hingegen lest Ihr hier: 1 Million Schritte in 100 Tagen: Tag 1 in Livorno.

Folgt mir auch gerne auf Instagram fĂŒr mehr Fotos: Its_only_me_in_Italy

Tag 1: Probleme bei der Einschiffung in Livorno

Eigentlich sollte das Projekt erst am Dienstag, 7. Juni 2022 starten. Dann ist am Montag so viel passiert, dass wir eben nicht den ganzen Tag unterwegs verbracht haben. Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Tag 1/2: FĂ€hre in Italien verpasst
 – und nun? Immerhin kann man zwischen Einkaufszentrum und auch auf der FĂ€hre wirklich viel laufen.

Schritte an Tag 1: 10.050 Schritte 🙂

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 989.950 Schritte in 99 Tagen

Tag 2: Ankunft in Sardinien

Erst am Dienstag also der Reisetag und am Abend Besuch vom Rest der sardischen Familie. Demnach gerĂ€t das Projekt direkt am zweiten Tag leicht ins Wanken. Denn das Tagesziel ist NICHT erreicht. Aber morgen hole ich einiges auf – ganz sicher!

Schritte an Tag 2: 5128 Schritte â˜č

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 984.822 in 98 Tagen

Tag 3: Prozession in Uri (Sardinien)

Und endlich: langes Ausschlafen! Am spĂ€ten Nachmittag dann spontan einem “Lauftreff” angeschlossen. Zur ErklĂ€rung: Schwiegermutter ist bei einer Prozession mitgelaufen (“Nostra Signora di Paulis”) in Uri (Provinz Sassari). Das war einfach eine gute Motivation – und die laufen wirklich weit.

Schritte an Tag 3: 14.897 Schritte 🙂

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 969.925 in 97 Tagen

Tag 4: Besuch von “Sardegna in Miniatura”

Donnerstag, 9. Juni 2022: Der Tag im kleinen Freizeitpark “Sardegna in Miniatura” hingegen ist weitaus entspannter. Der Park ist ĂŒberschaubar groß, kann auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl problemlos genutzt werden.

Einen Bericht dazu gibt es ĂŒbrigens hier: Sardinien mit Kindern: Erfahrungen mit “Sardegna in Miniatura”

Schritte an Tag 4: 6711 Schritte â˜č

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 963.214 Schritte in 96 Tagen

Tag 5: Ausruhen in Uri

Irgendwie hĂ€ngt mir die MĂŒdigkeit immer noch in den Knochen. Dennoch habe ich irgendwie auf dem Hof und beim kurzen Ausflug nach Sassari die notwendige Schrittzahl fĂŒr den ganzen Tag zurĂŒckgelegt.

Schritte an Tag 5: 13.123 Schritte

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 950.091 Schritte in 95 Tagen

Tag 6: Sonne tanken und entspannen am Meer

Heute, 11. Juni 2022, hatten wir nur den Vormittag zur freien VerfĂŒgung. Klingt wie bei einer Klassenfahrt, oder? Mittags stand eine kleine Familienfeier an, vormittags haben wir somit das gemacht, was wir gerne machen wollten: Meer, Meer und noch einmal Meer. So ein schönes klares Wasser an der Spiaggia Mugoni (Alghero). Und Laufen mit den FĂŒĂŸen im Wasser fĂŒhlt sich noch einmal so viel besser an (und tut den geschundenen FĂŒĂŸen auch recht gut).

Schritte an Tag 6: 11.555 Schritte

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 938.536 Schritte in 94 Tagen

Tag 7: Zuhause

Ich betone ja immer gerne, dass wir hier nicht so wirklich im Urlaub, sondern bei den Schwiegereltern sind. 🙂 Das impliziert im Normalfall langes Ausschlafen, viel Zeit mit der Familie, viel Essen und wenig Bewegung – vor allem am Sonntag. Aber Haus und GrundstĂŒck sind groß. 🙂

Schritte an Tag 7: 11.109 Schritte

Noch zurĂŒckzulegende Schritte: 927.427 Schritte in 93 Tagen

“1 Million Schritte in 100 Tagen”: Fazit nach Woche 1

Es lĂ€uft – im wahrsten Sinne des Wortes. Aktuell bin ich gut im Zeitplan. Über 70.000 Schritte habe ich in einer Woche geschafft. Noch fehlen 927.427 Schritte in den kommenden 93 Tagen. Eine Waage habe ich nicht dabei – aber hier gibt es so viele Leckereien, dass ich hoffe, durch das Laufprogramm mein Gewicht wenigstens gehalten zu haben. đŸ˜±

Copyright aller Fotos: Nadine Jansen



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Ich selbst bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und GeprĂŒfte Übersetzerin fĂŒr Italienisch. Mehr zu mir könnt Ihr hier nachlesen: â€œCiao aus Italien”: Wer betreibt eigentlich die Seite? Die Arbeit an dieser Seite erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstĂŒtzen? Das kannst Du ĂŒber einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Ciao aus Italien | Facebook”, das Teilen von Artikeln sowie ĂŒber virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen UnterstĂŒtzer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert