Aktuelles,  Coronavirus in Italien

Kehrtwende in letzter Minute: Weiterhin Maskenpflicht in Bus & Bahn

Kehrtwende in allerletzter Minute. Nur wenige Stunden vor Auslaufen des bis zum 15. Juni 2022 geltenden Dekrets ist über die weitere Verlängerung der Maskenpflicht entschieden worden. In fast allen öffentlichen Verkehrsmitteln bleiben Masken damit weiterhin erforderlich – und das bis zum 30. September 2022.

Warum wird die Maskenpflicht verlängert?

Aus einem einfachen Grund: In Italien steigen die Infektionszahlen wieder stark an und gerade in öffentlichen Verkehrsmitteln kommen viele Personen auch aus unterschiedlichen Nationen zusammen. Allerdings hat es bis zuletzt heftige Diskussionen gegeben. Die Entscheidung ist erst am späten Abend gefallen, also wenige Stunden vor Ablauf des aktuellen Dekrets.

Die aktuellen Infektionszahlen könnt Ihr hier einsehen: Juni 2022: Todesfälle, Neuinfektionen, aktive Fälle

Wie lange gilt die Maskenpflicht jetzt?

Die Maskenpflicht gilt nun bis zum 30. September 2022. Eine Verlängerung darüber hinaus ist möglich.

Für welche Verkehrsmittel ist die Maskenpflicht verlängert worden?

Die Maskenpflicht ist für fast alle öffentliche Verkehrsmittel verlängert worden. Sie gilt für den Stadtverkehr ebenso wie für den interregionalen Verkehr. Das umfasst neben Bus und Bahn auch Fähren, die Metro, Schulbusse sowie auch gemietete Verkehrsmittel mit Fahrer (noleggio con conducente).

Einzig Flugzeuge sind von der Verlängerung der Maskenpflicht ausgenommen.

Sind von der Maskenpflicht auch andere Bereiche betroffen?

Eine Maskenpflicht gilt weiterhin auch in

  • Krankenhäusern
  • Pflegeheimen
  • Seniorenheimen
  • Rehaeinrichtungen
  • sämtlichen medizinischen Bereichen (z. B. in Arztpraxen)

Gibt es weitere Maßnahmenerleichterungen?

Unabhängig davon sind jedoch in anderen Bereichen die Maßnahmen erleichtert worden. Und zwar:

  • Wegfall der Impfpflicht für Personen ab 50 Jahren (mit Ausnahme des medizinischen Personals, für das grundsätzlich eine Impfpflicht gilt)
  • Wegfall der Maskenpflicht in Schulen (dort und auch bei den Abschlussprüfungen sind sie aktuell jedoch noch dringend empfohlen)
  • Wegfall der Maskenpflicht bei Sportveranstaltungen und Sportwettkämpfen im Innenbereich, im Kino sowie im Theater

Warum kann es so kurzfristige Änderungen geben?

Italien befindet sich weiterhin im Notstand. Der Notstand ist aktuell nicht mehr Corona geschuldet, bietet aber dennoch die Möglichkeit, auf schnellem Weg und ohne lange bürokratische Prozesse neue Maßnahmen auf den Weg zu bringen. In diesem Fall die Verlängerung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mehr zum Notstand könnt Ihr hier nachlesen: Bis zum Jahresende 2022: Notstand in Italien verlängert



Die Seite “www.ciao-aus-italien.de” ist eine privat betriebene Seite. Ich selbst bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin und Geprüfte Übersetzerin für Italienisch. Mehr zu mir könnt Ihr hier nachlesen: “Ciao aus Italien”: Wer betreibt eigentlich die Seite? Die Arbeit an dieser Seite erfolgt unentgeltlich in meiner Freizeit. Du möchtest die Arbeit an der Seite unterstützen? Das kannst Du über einen guten Umgangston auf der Facebookseite “Coronavirus in Italien | Facebook”, das Teilen von Artikeln sowie über virtuelle Nervennahrung in Form von Schokolade, die Ihr mir mit wenigen Klicks schicken könnt! Damit könnt Ihr die Finanzierung dieser Seite weiter sichern. Einen ganz herzlichen Dank an alle bisherigen Unterstützer!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.